Ensemble

 

 

Ferdinand Maurer

ferdi
„Eine Bühne, zwei Stühle, Musik, Licht: Das faszinierende am Improvisationstheater ist für mich die Möglichkeit, mit wenigen Mitteln dem Publikum den ganzen Abend eine einzigartige Show zu bieten.

Hier ist der Schauspieler gefordert wie in keinem anderen Theater-Genre. Denn hier kann keine Szene einstudiert oder geprobt werden. Man ist während der ganzen Show (freiwillig) mit etwas konfrontiert, das eigentlich die meistern Schauspieler wahrhaftig fürchten: mit dem Unerwarteten! Als Improvisations-Schauspieler bin ich daher – wenn man so will – ein ‚Theater-Masochist‘.“

 

Sebastian Schlagenhaufer

sebastian
„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ – Karl Valentin

 

Michael Siegert

michi

In den Proben der König der schlechten Witze, auf der Bühne der Schwarm der Frauen – getreu Monaco Franzes Motto „A bissl was geht immer!“

 

Sabine Bogenrieder

sabine

„Die schwierigste Turnübung ist immer noch sich selbst auf den Arm zu nehmen.“ – Werner Finck

„Manchmal bin ich über mich selbst überrascht, was für Charaktere auf der Bühne aus mir herausschüpfen. Aber genau das ist es, was mich am Impro-Theater reizt: Nie zu wissen, was als nächstes kommt und wen man in den nächsten Minuten verkörpert. Ich liebe das Gefühl, nicht ich selbst zu sein, völlig aus mir herauszutreten. Wenn ich auf der Bühne bin, lasse ich alles geschehen – völlig egal, wie peinlich oder albern es mir im „wirklichen Leben“ vorkommen würde. Ich bin dann eine völlig andere Person.“

 

Christian Kappl

ensemble_christian

Unsere lebende Jukebox an Tasten und Gitarre! Zu 100 Situationen fallen ihm mindestens 2000 passende Melodien ein – egal ob Oper, Musical oder Rock und Pop.

 

Marlene Reiter

ensemble_marlene

Sie rückt bei FKK alle ins rechte Licht!

Advertisements